OpenWrt und openHAB

Zweck

OpenWrt ist eine Linux basierte Firmware für ihren WLAN Router. Der WLAN / WiFi Router ist ein wesentlicher Bestandteil eines jeden IP Netzes. Auch wenn möglichst viele Geräte die sicherere und schnellere Kabelverbindung benutzen sollten so ist es trotzdem notwendig auch WLAN zu installieren. Der Laptop ist vor allem dann mobil wenn man ihn überall im Haus betreiben kann und Smartphones, Chromecast, Fire TV Stick, uvam. haben nicht einmal einen Ethernet-Anschluss.

OpenWRT ist eine Linux basierte Firmware die auf diversen (leider nicht auf alle) WLAN Produkten verschiedenster Hersteller installiert werden kann und den Router um viele Funktionen erweitert.

Ich verwende OpenWrt weil:

  • Sicherheit – OpenWrt unterstützt auch ältere Router mit neuesten Updates, für die der Hersteller keine Updates mehr anbietet
  • Funktion – Oft unterscheiden sich die teureren Router  nur in ihrer Softwareausstattung von den preisgünstigeren. Durch OpenWrt wird normalerweise ein Maximum an Funktionalität freigeschaltet.

Vor allem aber im Home Automation Bereich haben wir die Vorteile:

  • Macht den WLAN Router steuerbar
  • Man kann ihn für die Presence detection verwenden

Manche installieren openHAB sogar auf einen OpenWrt Router. (Ich nicht)

Unterschied von OpenWrt zu DD-WRT

OpenWrt ist ein schlankes System das nach der offeneren Basar-OpenSource Entwicklungsmethode entwickelt wird. Durch die mitgelieferte Paketverwaltung lassen sich sehr einfach Funktionen wie VPNs mit OpenVPN oder VoIP mit Asterisk nachrüsten.

DD-WRT ist ein semi-kommerzielles Projekt das die Kathedralen-OpenSource Entwicklungsmethode verfolgt.

Mehr dazu gibts unter folgenden Links:

Wichtiger Hinweis

Vor allem die erstmalige Installation von OpenWrt stellt für Anfänger das größte Hindernis dar. Nicht ganz zu Unrecht, denn geht hier etwas schief, kann der Router irreparabel zerstört sein. Deshalb der Hinweis:

Beim Flashen des Geräts kann man einiges falsch machen – im schlimmsten Fall ist am Ende der Router unbrauchbar und nur noch Elektronikschrott. Sie sollten daher nur dann weitermachen, wenn Sie sich des Risikos bewusst sind und wissen was Sie da tun!

Durch die Installation von OpenWRT übernimmt man auch dei Verantwortung der regelmäßigen Updates!

Weiters kann es (Router abhängig) sein, dass sie von OpenWrt nicht mehr zur original Firmware zurücksteigen können.

Vorbereitung

Zunächst müssen sie die richtige Firmware finden. (und somit die Frage beantworten ob ihr Router überhaupt von OpenWrt unterstützt wird)

Im OpenWrt Wiki gibt es dazu den Table of Hardware in dem Sie suchen können. Beachten Sie bitte unbedingt, dass alle Parameter übereinstimmen. Sie müssen das genaue Modell eingeben.

  • Brand (Hersteller)
  • Model (Router Modell)
  • Version (Hardware Version ihres Routers)
  • Check auf der Device Page (vorletzte Spalte)

Weshalb ist das so wichtig?

Mitunter ändern die Hersteller den Chipsatz von Hardware-Version zu Hardware-Version. Manche Router werden von OpenWrt gar  nicht, oder erst ab einer bestimmten Revision unterstützt. Wichtig ist mitunter auch die Länderkennzeichnung, denn manche Hersteller vertreiben unterschiedliche Geräte auf unterschiedlichen Märkten.

Wenn möglich immer die Stable und nicht die Trunk Version installieren.

Bei der Auswahl des Filesystems können Sie meißt SquashFS (hat einen failsafe Modus falls man sich einmal aussperrt) oder auch JFFS2 (etwas schneller) verwenden. Ich empfehle an dieser Stelle jedenfalls das SquashFS.

Hätte ich bei meinem Router bei der Erstinstallation keinen failsafe Modus gehabt, hätte ich ihn wegwerfen müssen. (Webinterface und Telnet hat nach der Installation nicht funktioniert! Bin erst mittels failsafe Modus auf den Router gekommen und habe ihn erst reparieren können)

Installation

Stellen Sie sicher, dass Sie bei der Installation von OpenWrt über Kabel mit dem Netzwerk verbunden sind.

Wenn Sie OpenWrt installiert haben und sich fragen welche IP adresse ihr WLAN Router nun mittels DHCP bekommen hat verwenden Sie einfach mein Tutorial zum Thema: So finden Sie neue Geräte in Ihrem Netzwerk.

Erste Installation

Nur zur ersten Installation verwenden Sie zunächst die Factory Variante OpenWrt (wenn man von der Hersteller-Firmware auf OpenWrt wechselt). Die genaue Installation finden Sie auf der Device Page ihres Router Modells. Hier habe ich eine Anleitung für meinen TP-LINK TL-WDR4300 (N750) Router.

Normalerweise jedoch funktioniert es folgendermaßen:

  • am Webinterface des WLAN routers suchen Sie nach dem Menüpunkt firmware update
  • wählen sie die heruntergeladene Firmware aus und beginnen Sie die Installation
  • Finden Sie den WLAN Router mit der neuen Firmware in ihrem Netzwerk. (mittels meinem Tutorial)
  • Verbinden Sie sich danach mit dem Browser auf das Webinterface des WLAN Routers und beginnen Sie die Konfiguration

Updates

Bei Updates von einer bestehenden auf eine neue OpenWrt-Version nutzten Sie normalerweise die Sysupgrade-Variante.

Die genaue Anleitung finden Sie auf der Device Page ihres Router Modells.

 

OpenWrt und openHAB

In diesem Kapitel werde ich einige Funktionen vorstellen, die mit openHAB und OpenWrt gemeinsam

  • regelmäßiges Booten des WLAN Routers.
  • Statistik Aspekte (z.B. Bandbreite der Telekom kontrollieren.)
  • Presence aller Handys die sich am WLAN Router einloggen